KEAs feierten Sommerfest im Autonomen Zentrum

Submitted byKEA on19. Juli 2010 - 0:52

Am Samstag, den 17. Juli, feierten die KEAs ihr alljährliches Sommerfest. Mit Freunden, reichlich Gegrilltem und einer Menge toller Live-Musik.

Bloß gut, dass es das AZ gibt. Im eigentlichen Stammquartier der KEAs, dem NaturFreundehaus Köln-Kalk, kam es nämlich ausgerechnet zum KEA-Sommerfest zu einer versehentlichen Veranstaltungsüberbuchung.

Und bloß gut, dass das AZ nicht weit entfernt liegt und genügend Freiraum im wahrsten Wortsinn bietet, auch für unkomplizierte Lösungen. Also wurde der Grill angeworfen und Tische und Stühle im Gartengelände zur Party-Runde aufgestellt.
KEAs der ersten Stunde und jüngere Mitglieder, neugierige Neulinge und befreundete KEA-Nicht-Mitglieder-aus-Prinzip trafen sich zum Feiern, zum Essen und Trinken, zum Quatschen über Politik, über andere und über sich selbst.

Da staunten die Partygäste nicht schlecht, als sie dann in den Konzertsaal zum Höhepunkt des Abends gebeten wurden. 'Philo + Gitarre', 'Strauchdiebe und Buchsbäume' und 'Lisa und die Spielmänner', gleich drei wirklich tolle Bands machten den KEAs live ihre Aufwartung.

Die Musik bestach durch kreatives Songwriting mit musikalisch interessanter Umsetzung, was bisweilen - sicher auch durch die Dominanz weiblicher Stimmen an diesem Abend - an popkulturelle Aufbrüche in West-Berlin bzw. an Annete Humpe (Ideal) oder Katharina Franck (Rainbirds) erinnern ließ. Viel Spaß und Staunen bereiteten auch die Drummer aller drei Bands. Der Klangteppich wurde aus Folk, Funk und Punk gewebt und ließ sich besonders bei 'Lisa und die Spielmänner' auch ganz gut betanzen. Völlig unnötig, dass Lisa sich dazu veranlasst sieht, noch vor dem (deutschsprachigen) Song, Text und Inhalt und Motiv zu erklären. Warum? Ein gutes Bild spricht für sich. Lass es zu! Diese Lieder können es.

Ein schöner Abend! Die KEAs brauchen mehr Sommerfeste! Vielen Dank an die Bands und an alle, die gekommen sind!