Offener Brief an Kölner Sozialdezernentin betreff Sanktionsmoratorium

Offener Brief / Die KEAs e.V. vom 17.09.2009

Sehr geehrte Frau Bredehorst,
Liebe Grüne Fraktion im Rat der Stadt Köln,
Lieber Ossi Helling,

Mit großem Interesse haben wir „Der grüne neue Gesellschaftsvertrag“ gelesen und stellen fest, dass Grüne lernfähig sein können.

Durch Euren Wahlerfolg bei den Kommunalwahlen seid Ihr nun auch in der Lage, einige Eurer bundespolitischen Forderungen auf kommunaler Ebene umzusetzen. So zum Beispiel Eure Forderung nach einem Sanktionsmoratorium.

Da die Kölner ARGE zu 50 Prozent auch der Verantwortung der grünen Sozialdezernentin untersteht, kann sie diese Forderung auf kommunaler Ebene sofort umsetzen.

Dies würde unterstreichen, dass Ihr es ernst meint.

Wir werden Euer Programm weiter studieren und mit Eurem Handeln vergleichen.

In diesem Sinne
Mit freundlichen Grüßen

Die KEAs e.V.

Anlage:
Auszug aus dem Bundestagswahlprogramm von Bündnis 90/ Grünen