Porz am Rhein

Gespeichert von jlk am 29. Juli 2008 - 18:03

Da waren wir gestern in Porz, es ging nur um einen Fortzsetzungsantrag, der aber als Erstantrag behandelt wurde, da die ARGE seit mehreren Monaten keine Zahlungen geleistet hat (wir werden noch klären, warum nicht).

Aber: Zuerst sollte nur ein Beistand mit ins Büro, dann sollten Unterlagen eingereicht und Erklärungen unterschrieben werden, die nicht leistungsrelevant sind. Ansonsten gäbe es kein Geld. Und so weiter und so fort (es ist immer die selbe Leier mit dem »Orientierungsservice«).

Heute ein klärendes Gespräch mit der Standortleitung, wir haben uns überzeugen lassen, dass alles nur ein Irrtum sei, natürlich können auch zwei Beistände mitkommen, natürlich seien die Unterlagen nicht alle notwendig, natürlich werde auch ohne diese Unterlagen bzw. Unterschriften die Leistung gezahlt.

Und wir glauben daran! Wir glauben allerdings auch noch an den Osterhasen, aber das ist eine andere Geschichte...

Der Betroffene erhielt schon einmal eine Barzahlung, die Bankanweisung soll innerhalb einer Woche erfolgen.

Mal sehen...