Kölner Erwerbslosen-Anzeiger

Onlineausgabe

KEAs würfeln Vertrauensmenschen

Submitted byKEA on1. April 2012 - 13:00

Sind die KEAs jetzt jeck? Ausgerechnet die KEAs, die Protokolle und organisatorische Verstetigung eher meiden wie der Teufel das Weihwasser, geben sich neue Strukturen. Vertrauensfrauen und Vertrauensmänner sollen präventiv dabei helfen, interne Konflikte zu vermeiden oder diese zu schlichten. Ein Aprilscherz?

Dauerkundgebung gegen Wohnungsnot und Verdrängung

Submitted byKEA on28. März 2012 - 0:30

Die Linke Erwerbslosen-Organisation (L.E.O.) in Köln protestiert seit Montag im Rahmen einer Dauerkundgebung vor dem Wohnungsamt am Ottmar-Pohl-Platz gegen die unsägliche Behandlung und Benachteiligung von Obdachlosen u.a. Hartz-IV-Betroffenen. L.E.O. ruft für Donnerstag, den 29.03.2012, um 17:30 Uhr zu einer Demonstration an „Kalk Post“ auf.

Mit Hartz IV in die Enge und dann in den Knast getrieben

Submitted byKEA on21. März 2012 - 14:46

Das Landgericht Wuppertal schickt den Erwerbslosen Holger W. für 3 Jahre und 6 Monate hinter Gittern. Warum? Weil er einen schwer entflammbaren Teppich im Jobcenter Wuppertal kontrolliert anzündete? Das Gericht sagt „ja“ und fügt hinzu, dass es seine Entscheidung „auch unter generalpräventiven Gesichtspunkten“ fällte. Das in diesem Kontext stehende ebenfalls erörterte Fehlverhalten des Jobcenters hingegen wurde als „kein grobes Unrecht“ bewertet.

Keine Solidarität. Nirgends – Warm-up zum 1. Mai

Submitted byKEA on5. März 2012 - 17:52

Der geplante "Solidaritätsstreik" der Frankfurter Fluglotsen für die um Lohnerhöhung kämpfenden Kollegen und Mitglieder der Gewerkschaft der Flugsicherung wurde vom Arbeitsgericht gestoppt. Der Streik wurde für "illegal" erklärt. Sofern sich das Gericht dabei selbstverständlich auf gesetzliche Vorgaben beruft, drückt das auch den politischen Willen aus, Solidarität zu unterbinden und zu kriminalisieren.

Seminar zum Sozialgesetzbuch

Die KEAs haben den renommierten Berliner Rechtsanwalt, Dozenten und Fachbuchautor Ludwig Zimmermann zu Gast.
Am Freitag, den 24.02.2012, 18:00 Uhr im NaturFreundehaus Köln-Kalk:

Rückforderung von Leistungen

Was tun, wenn ein Bescheid bestandskräftig geworden ist oder wenn die Behörde Sozialleistungen zurückverlangt bzw. Leistungsbescheide aufhebt?
(Aufhebung, Erstattung, Aufrechnung von Leistungen – SGB II und SGB X.)

In eigener Sache

Submitted byKEA on19. Februar 2012 - 21:15

Aufgrund der Tatsache, dass wir unzählige Anfragen zu unserer wöchentlichen Hartz-IV-Beratung erhalten, haben wir jetzt eine eigene Seite zu diesem Thema in unserem Wegweiser verlinkt (Siehe links! Na klar.).

Dort, wo früher auf unsere Beratung hingewiesen wurde (nämlich auf jeder Seite ganz unten), steht jetzt ein Hinweis auf das.

Jobcenter Köln-Kalk rudert zurück

Das Interesse am Überlebenshandbuch, dem Kölner Erwerbslosen-Anzeiger und anderen Info-Materialien war riesig. Riesig auch die Probleme der Betroffenen in der Eingangszone des Jobcenters Köln-Kalk, das am Morgen des 2. Februars 2012 wiederholt Besuch bekam. Ca. 20 bis 30 Menschen waren plötzlich, aber nicht unerwartet, einfach drin. Sie eröffneten das Gespräch mit den 100 Wartenden, schenkten Kaffee aus und übten (erfolgreich!) eine gegenseitige Solidarisierung. Anders als in den vergangenen Monaten: Mit Duldung des Sicherheitsdienstes! Ohne Polizei!

Oury Jalloh – Solidarische Grüße nach Dessau

Submitted byKEA on13. Januar 2012 - 18:51

Die KEAs protestieren entschieden gegen den brutalen Angriff der Polizei auf die Gedenk-Demonstration in Dessau anlässlich des 7. Todestages von Oury Jalloh, der unter ungeklärten Umständen, fixiert an einer Matratze, im Polizeigewahrsam Dessau verbrannte. Wir wünschen den Angehörigen und engagierten Freunden Oury Jallohs viel Kraft und Beharrlichkeit!