Kölner Erwerbslosen-Anzeiger

Onlineausgabe

Prozess wegen Hausfriedensbruch am Jobcenter Köln (Update)

Update: Der Prozess ist verschoben worden.

Am Freitag, den 27.04.2012, soll einem Mitglied der KEAs der Prozess wegen angeblichen Hausfriedensbruchs am Jobcenter Köln Kalk gemacht werden. Solidarische Freundinnen und Freunde treffen sich um 12:00 Uhr vor dem Amtsgericht Köln, Luxemburger Str. 101. Der Prozess beginnt um 12:45 Uhr im Sitzungssaal 10, Erdgeschoss.

Angriff auf Sachbearbeiterin – Jobcenter Köln

Gespeichert von KEA am 5. April 2012 - 18:00

Am 17.4.2012 wurde der Artikel mit einer Anmerkung ergänzt.

Bereits im Juli 2011 kam es im Jobcenter Köln zu einem tätlichen Angriff auf eine Sachbearbeiterin. Ein Hartz-IV-Betroffener soll die Frau laut Schilderung des Kölner Stadt-Anzeigers vom 29.03.2012 an den Haaren gepackt, ihren Kopf auf den Schreibtisch geschlagen und einen Monitor nach ihr geworfen haben.

Solidarisierung im Jobcenter Köln-Porz

Eingang Jobcenter Porz Sie kommen nicht etwa im Pulk oder melden sich beim Standortleiter oder dem Sicherheitsdienst an. Sie ziehen auch keine Wartemarke. Aber plötzlich sind sie dann eben da. Im Wartebereich, auf den Etagen, in den Aufzügen, überall. Ca. 20 bis 30 Menschen übten sich heute im Jobcenter Köln-Porz (Finkenberg) solidarisch, verteilten das Überlebenshandbuch und Kaffee und verhalfen dem einen oder der anderen auch zu Bargeld.

KEAs würfeln Vertrauensmenschen

Gespeichert von KEA am 1. April 2012 - 13:00

Sind die KEAs jetzt jeck? Ausgerechnet die KEAs, die Protokolle und organisatorische Verstetigung eher meiden wie der Teufel das Weihwasser, geben sich neue Strukturen. Vertrauensfrauen und Vertrauensmänner sollen präventiv dabei helfen, interne Konflikte zu vermeiden oder diese zu schlichten. Ein Aprilscherz?

Dauerkundgebung gegen Wohnungsnot und Verdrängung

Gespeichert von KEA am 28. März 2012 - 0:30

Die Linke Erwerbslosen-Organisation (L.E.O.) in Köln protestiert seit Montag im Rahmen einer Dauerkundgebung vor dem Wohnungsamt am Ottmar-Pohl-Platz gegen die unsägliche Behandlung und Benachteiligung von Obdachlosen u.a. Hartz-IV-Betroffenen. L.E.O. ruft für Donnerstag, den 29.03.2012, um 17:30 Uhr zu einer Demonstration an „Kalk Post“ auf.