Kölner Erwerbslosen-Anzeiger

Onlineausgabe

Solidarität am 19.07.2010 – Prozesstermin in Köln

Am Montag, den 19. Juli, um 9:00 Uhr findet im Kölner Amtsgericht, Sitzungssaal 33, ein Prozess gegen drei Mitstreiter wegen Hausfriedensbruch statt. Hintergrund ist eine Hilfsaktion für eine bedürftige Diabetikerin vor über einem Jahr in der ARGE Mitte, die in einem völlig überzogenen Polizeieinsatz gipfelte. Mehr zu diesem Fall in der KEA-Sonderausgabe Juli 2010.

Wir treffen uns 08:30 Uhr vor dem Amtsgericht in Köln, Luxemburger Str. 101, um den Prozess solidarisch zu begleiten.

"Genug geredet!" – Angekündigte Proteste gegen Sozial- und Kulturabbau in Köln

Dienstag, 13.07.2010, 14:00 Uhr, Rathaus "Spanischer Bau"

Am Dienstag wird der Kölner Oberbürgermeister Roters den sogenannten Doppelhaushalt in der Ratssitzung zur Diskussion stellen. Pauschalkürzungen in allen Dezernaten und auf allen Ebenen, die Arme und Reiche gleichermaßen treffen sollen, können niemals "sozial ausgewogen" sein. Denn während Reiche vielleicht etwas ärmer werden, geht es den bereits Armen an die Lebensgrundlage. Es beweist geradezu die Irr-Logik dieses Systems. Mit der offenen Aufkündigung der 'Solidargemeinschaft' (auch auf bundespolitischer Ebene im Gesundheitswesen), wird auch der soziale Frieden aufs Spiel gesetzt.

'Zahltag!' in der ARGE Porz

Es reicht!

Über 30 Grad im Schatten und über 30 Aktivisten der 'Zahltag!'-Kampagne machten heute der ARGE in Köln Porz den Alltag etwas schwerer. Auf dem Vorplatz wartete das mobile 'Café Zahltag!' (Demnächst an wechselnden Orten in Köln!) mit Musik, Redebeiträgen, Kaffee und Frühstück auf. Im Gebäude nervten Vuvuzelas, Megaphone und jede Menge schwärmender KEAs, die als Beistände aktiv waren.

KEA-Podcast Nr. 2

KEA-RadioDas KEA-Radio mit Nachrichten, Berichten und Reportagen aus der Arbeit der Kölner Erwerbslosen in Aktion: Der aktuelle Podcast befasst sich mit der ARGE Köln-Porz, den WDR-Funkhausgesprächen zum Thema „Tafel“, einer Zufriedenheitsumfrage mit der Wuppertaler ARGE und einer Spendenaktion des „Kölner Erwerbslosenfrühstücks“ für die FDP. Viel Spaß beim Anhören!

  • Herunterladen (Rechte Maustaste und „Ziel speichern unter...“ wählen)

Autonomes Zentrum aktuell nicht von Räumung bedroht

Submitted byKEA on28. Juni 2010 - 19:19

Nach einem für den 29. Juni ausgerufenen Soli-Alarm wegen einer vermuteten Räumung des Autonomen Zentrums in der Wiersbergstr. in Köln Kalk, kann man - für wie lange auch immer - offenbar von "Entwarnung" sprechen. Bis zu 100 Besetzer und Unterstützer fielen am Dienstag kurzerhand ins Rathaus ein und trotzten Oberbürgermeister Roters einen Gesprächstermin für Donnerstag ab. Bis dahin, so Roters, werde auch nicht geräumt.

Kein Tag ohne Autonomes Zentrum!

Updates zur aktuellen Situation und Aktionsankündigungen im Live-Ticker

"Banküberfall" in Köln

Submitted byKEA on22. Juni 2010 - 13:14

Am Donnerstag, den 17. Juni, wurde eine zentral gelegene Filiale der Deutschen Bank in der Kölner Innenstadt von einem sogenannten Flashmob heimgesucht. Die etwa 30 Beteiligten des "Banküberfalls" bezogen sich u.a. auf die Staatsverschuldungskrise in Griechenland, gegen Sozialabbau und riefen zur "sozialen Revolution" auf.

Weiterlesen auf Indymedia