Fahrtkosten sind auch in Köln-Kalk „erstattungsfähig“

Gespeichert von hpf am 12. August 2008 - 10:40

Bereits in der Mai-Ausgabe des Kölner Erwerbslosenanzeigers hatten wir einen Einleger (PDF-Dokument Seite 4) mit einem Bewilligungsbescheid der Kölner ARGE über Reisekostenerstattung unter 6 Euro, nämlich exakt für 4,40 Euro.
In der Juni-Ausgabe dann konnte (ebenfalls auf Seite 4) man lesen:
„Die ARGE erkennt nun endlich die schon lange bestehende Verpflichtung an, auch Fahrtkosten unter 6 Euro zu erstatten. In den meisten „Einladungen“ wird inzwischen auf die Formulierung „nicht unter 6 Euro“ verzichtet.“

Aber wenn wundert es, dass ausgerechnet die ARGE-Köln-Mülheim den Wechsel noch nicht geschafft hat? Im beiliegenden PDF-Dokument findet man eine der üblichen „Einladungen“ mit der leider in Mülheim noch üblichen Floskel:
„ein Betrag unter 6 Euro ist grundsätzlich nicht erstattungsfähig“

Wer in diesem Fall nun fähig ist oder nicht, sei dahin gestellt. Jedenfalls raten wir nach wie vor dazu, gleich beim „Einladungstermin“ einen entsprechenden Antrag für Hin- und Rückfahrt zu stellen.