Einzelfälle

Gespeichert von jlk am 4. August 2008 - 17:22

Heute war Beratung bei den KEAs. Mehrere Leute kamen mit Eingliederungsvereinbarungen (EinV) und alle gaben an, sie nicht freiwillig unterschrieben zu haben.

Einige mussten im Orientierungsservice beim ersten Kontakt mit der ARGE unterschreiben. Sonst gebe es kein Geld. Keine Rede davon, dass die EinV »auf Augenhöhe« verhandelt werden muss (Originalton des Geschäftsführers der Kölner ARGE), keine Rede von dem vorgeschriebenen Profiling vor Abschluss der EinV. Keine Rede von sinnvollen Angaben in der EinV. Und auch keine Rede von den hohen Sanktionsquoten bei den EinV...

Sicher alles Einzelfälle. So wie die ca. 50 EinV, die wir dieses Jahr gesehen haben und bei denen fast immer Zwang im Spiel war.